• Thomas Weishaupt
    Präventionskoordinator des WEISSEN RING e.V. für Niedersachsen Süd.
    „Das Beccaria-Programm schärft den Blick der Teilnehmenden auf das Thema „Kriminalprävention“ im Ganzen aus einem anderen Blickwinkel. Neben der Wissensvermittlung spielt der fachliche Austausch der Teilnehmenden, die aus den unterschiedlichsten Handlungsfeldern kommen, eine große Rolle. Über den eigenen „Tellerrand“ zu blicken, sich mit Standpunkten anderer Professionen auseinanderzusetzen, das ist ein Gewinn.“
  • Angelika Wiedemann-Rudolph
    Koordinatorin Präventionsrat Regionalstandort Neubrandenburg
    „Die Ausbildung zur Beccaria-Fachkraft für Kriminalprävention hat mir fundiertes, umfangreiches und anwendungsbezogenes Wissen für meine Tätigkeit als Koordinatorin eines Präventionsrates für Kriminalitätsvorbeugung vermittelt. Ich kann das Beccaria-Programm für alle auf diesem Gebiet Tätigen nur weiterempfehlen!“
  • Diana Schubert
    Geschäftsführerin des Kriminalpräventiven Rats Augsburg
    „Beccaria unterstützt mich, hohe Qualität in unsere Präventionsprojekte zu bringen. Alle über das Büro für Kommunale Prävention in Augsburg angestoßenen Konzepte und Projekte orientieren sich an den Beccaria-Standards.“
  • Sven Kruppik
    Dipl. Päd., tätig beim Landkreis Emsland
    „Beccaria unterstützt mich, in der alltäglichen Präventionsarbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen zielgerecht zu agieren. Die Beccaria-Ausbildung hat mich weitergebracht, weil der interdisziplinäre Austausch unterschiedlicher Akteure mir andere Sichtweisen auf Präventionsprobleme ermöglicht. Ich finde sie gut, weil Theorie und Praxis der Präventionsarbeit hier verwoben werden.“
  • Frank Semmler
    Beauftragter für Kriminalprävention bei der Polizeidirektion Hannover
    „Beccaria hat mich in meiner täglichen Präventionsarbeit weitergebracht, weil ich jetzt ein Projekt ganzheitlich betrachte, insbesondere in der genauen Planung, Strukturierung und Umsetzung. Die Qualifizierung unterstützt mich in meiner täglichen Netzwerkarbeit, weil sie mir dabei hilft, durch einen Perspektivwechsel meine Netzwerkpartner besser zu verstehen.“
  • Christiane Scholl
    Ehrenamtliche Geschäftsführerin Kriminalpräventionsrat in Hansestadt und Landkreis Lüneburg
    „Becceria unterstützt mich, weil ich Menschen kennengelernt habe, die mich unterstützen. Die Qualifizierung hat mich weitergebracht, weil ich Teil des Präventionsnetzwerkes in Niedersachsen geworden bin. Frei nach Loriot: kommunale Kriminalprävention ohne Becceria ist möglich, aber sinnlos!“
  • Arne Schmidt
    Beauftragter für Jugendsachen im Präventionsteam der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen.

    "Beccaria finde ich gut, weil gute Präventionsarbeit vor Ort solides, fachtheoretisches Hintergrundwissen braucht. Dieses Wissen vermittelt Beccaria.

    Die Qualifizierung hilft mir, mich in der vielschichtigen Welt der Prävention zu orientieren und zurechtzufinden. Sie unterstützt mich bei der Vernetzung mit vielen anderen "Präventionern“.

    Beccaria kann ich empfehlen, weil Netzwerkarbeit dann am besten funktioniert, wenn man seine Netzwerkpartner auch wirklich kennt. Das Beccaria-Programm bietet dafür die perfekte Plattform."

  • Stephanie Padberg
    Geschäftsführerin der Regionalen Geschäftsstelle Netzwerk gegen Gewalt Südosthessen

    „Das Netzwerk gegen Gewalt Hessen arbeitet ressortübergreifend, mobilisiert und vernetzt Akteure der Gewaltprävention. Gewaltprävention kann aber nur dann nachhaltig und wirkungsvoll sein, wenn viele gesellschaftliche Kräfte zusammenwirken und die Maßnahmen so früh wie möglich ansetzen. Beccaria ermöglicht mir auf der Basis der wissenschaftlich fundierten Standards zur Qualitätssicherung wirkungsvolle Präventionsprojekte zielgerichtet und erfolgreich umzusetzen. Durch das bundesweite Angebot werden die Vernetzung und der fachliche Austausch der Beccarianer hervorragend unterstützt. Ich empfinde es als eine ausgesprochene Bereicherung eine „Beccarianerin“ geworden zu sein.“